IP Themen

IP - die Zeitschrift

In der Zwickmühle
In der Zwickmühle

Atlantiker wie Post-Atlantiker geben sich Illusionen hin

5. January 2018 - 0:00 | von Hans Kundnani, Jana Puglierin | Vereinigte Staaten von Amerika, Europa-USA

War die Wahl Donald Trumps ein Ausreißer? Atlantiker hoffen, dass Amerika nach dem Ende von Trumps Amtszeit wieder zur Stütze der liberalen Weltordnung wird. Post-Atlantiker befürchten, dass der Rückzug der USA von Dauer ist. Beide unterschätzen, wie groß die Aufgabe ist, vor der Europa steht. Eine Fortsetzung der Debatte.

IP - die Zeitschrift

Gefährliche neue Welt
Gefährliche neue Welt

Die Führungsmacht USA hat abgedankt. Fünf Konsequenzen für 2018

5. January 2018 - 0:00 | von Robin Niblett | Vereinigte Staaten von Amerika, Internationale Politik/Beziehungen

Wer argumentiert, die Präsidentschaft Donald Trumps habe einen positiven Einfluss auf Europa, dürfte zunächst auf wenig Zustimmung treffen. Und doch: Der Rückzug Amerikas zwingt seine Verbündeten, endlich mehr Verantwortung zu übernehmen. Unmittelbare Nutznießer sind allerdings China und Russland.

Artikel

To Deal or Not to Deal?
Unsichere Zeiten in den Handelsbeziehungen zwischen den USA und der EU
1. May 2017 - 0:00 | von Stormy-Annika Mildner, Claudia Schmucker
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 46-52
Eine nationalistische Wirtschaftspolitik wollte Donald Trump im Wahlkampf – kann er sie durchsetzen? Die Gefahr, dass das Weiße Haus in der Handelspolitik auf Protektionismus setzt, ist nicht gebannt. Doch Deutschland und die EU haben Möglichkeiten, solchen Entwicklungen entgegenzuwirken.
Kategorie Europa-USA, Freihandel, Welthandel, Mitteleuropa, Vereinigte Staaten von Amerika
Trumps transatlantische Agenda
Wie sich das amerikanisch-europäische Verhältnis bewahren lässt
1. January 2017 - 0:00 | von Julianne Smith
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2017, S. 20-22
Einen Präsidenten Trump hatte kaum ein Transatlantiker auf der Rechnung, weder in den Vereinigten Staaten noch in Europa. Umso immenser ist nun ihre Aufgabe: Sie müssen die neue US-Regierung vom bleibenden Wert des transatlantischen Verhältnisses überzeugen, neue Verbindungen knüpfen sowie Außen- und Sicherheitspolitik besser erklären.
Kategorie Transatlantische Beziehungen, Europa-USA, Vereinigte Staaten von Amerika
TTIP ist keine Wundertüte
Warum sich die Hoffnungen und Wünsche nicht realisieren werden
1. March 2016 - 0:00 | von Petra Pinzler
Internationale Politik 2, März/April 2016, S. 110-117
Mit dem geplanten transatlantischen Handelsabkommen klammert sich der alte Westen an seine Macht, errichtet ein Bollwerk gegen Russland und China und schließt aufstrebende Schwellenländer aus. Diese müssten aber in die Handelsverhandlungen einbezogen werden, ­sollen westliche Standards und Werte weltweit Geltung erlangen.
Kategorie Welthandel, Europa-USA, Deutschland, Vereinigte Staaten von Amerika, Westliche Welt
Festung Atlantik
Eine Transatlantische Freihandelszone würde die WTO schwächen
2. May 2013 - 0:00 | von Heribert Dieter
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2013, S. 48-53
Selten wurde ein neues handelspolitisches Projekt so euphorisch begrüßt wie die Transatlantische Freihandelszone zwischen der EU und den USA. Aber dieses Projekt ist ein Irrweg. Sowohl ökonomische als auch geopolitische Gründe sprechen dagegen: Der wirtschaftliche Nutzen ist nur sehr begrenzt, der politische Schaden dagegen immens.
Kategorie Freihandel, Europa-USA, Wirtschaft und Währung, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika
Eine breite Allianz
Die USA und die EU können gemeinsam die Globalisierung gestalten
1. May 2013 - 0:00 | von Beate Maeder-Metcalf
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2013, S. 43-47
Für das Ansehen und die Strahlkraft „des Westens“ wäre die Schaffung einer Freihandelszone zwischen EU und USA von großer Bedeutung. Damit würde eine Win-win-Situation für beide Seiten entstehen, die nicht nur den bilateralen Handel weiter stärkt, sondern auch ihre Stellung im Wettbewerb mit den aufsteigenden Wirtschaftsmächten.
Kategorie Europäische Union, Europa-USA, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika
Die verunsicherte Nation
Amerika in der Krise
1. November 2012 - 0:00 | von Stephan Bierling
Internationale Politik 6, November/ Dezember 2012, S. 134-138
Die USA sind angeschlagen – wirtschaftlich, sozial, innen- und außenpolitisch. Niedergangsszenarien dominieren die Medien, insbesondere in Europa. Ein Überblick neuer Erklärungsversuche der Malaise, die sich auch auf Europa auswirkt, aus der Feder von Wissenschaftlern, Journalisten und Politikern – und Rezepte zu ihrer Überwindung.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Transatlantische Beziehungen, Europa-USA, Vereinigte Staaten von Amerika
Das große Versprechen
Buchkritik
1. May 2010 - 0:00 | von Jan Techau
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2010, S. 132 - 134
Europa, ein politischer Zwerg mit schwächlicher Wirtschaft und freizeitsüchtigen Halbtagswerktätigen? Ganz falsch, sagt der Politologe Steven Hill. Und präsentiert seinen staunenden Lesern den alten Kontinent im Widerspruch zur herrschenden US-Lehre als veritables Übervorbild für Amerika und den Rest der Welt.
Kategorie Europäische Union, Europa-USA, Integration, Wirtschaft & Finanzen, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Obamas Raketenabwehr Is purchaseable
Warum Europa aufrüsten sollte
31. December 2009 - 0:00 | von Svenja Sinjen, Stephan Frühling
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2011, S. 82 - 89
Auch wenn der US-Präsident im September 2009 das „Aus“ für den geplanten Raketenabwehrschild in Osteuropa erklärt hat, ist das Thema nicht vom Tisch. Im Gegenteil: Obamas neue Pläne zwingen die Europäer erneut, sich zu entscheiden, welche Beiträge sie zur Verteidigung ihres Kontinents leisten wollen.
Kategorie Sicherheitspolitik, Transatlantische Beziehungen, Europa-USA, NATO, Verteidigungspolitik, Europa, Nordamerika
Abschied von Amerika? Is purchaseable
Warum die USA Führungsmacht bleiben: Ein transatlantischer Austausch zur Wahl
1. November 2008 - 0:00 | von Jan Techau, Karl Kaiser
Internationale Politik 11, November 2008, S. 75 - 78
Kategorie Transatlantische Beziehungen, Politisches System, Europa-USA, Europa, Nordamerika, Westliche Welt
Ein antiamerikanisches Jahrhundert?
Buchkritik
1. September 2008 - 0:00 | von Paul Hockenos
Internationale Politik 9, September 2008, S. 102 - 106
Die Ära Bush hat das Vertrauen der Europäer in Amerika nachhaltig beschädigt. Doch wie tief sitzt die Abneigung? Was ist platte Amerika-Schelte und was ernst zu nehmende Kritik an der politischen Führung des Landes? Und wird ein möglicher Regierungswechsel hin zu Barack Obama die transatlantische Beziehungskrise wieder beenden?
Kategorie Transatlantische Beziehungen, Europa-USA, Krieg/Kriegführung, Europa, Nordamerika, Vereinigte Staaten von Amerika
Wer die nichtpolare Welt regiert
Die neue globale Ordnung entwickelt sich zur "variablen Geometrie"
1. July 2008 - 0:00 | von Adam Roberts
Internationale Politik 7-8, Juli/August 2008, S. 11 - 17
Die USA haben die Führungsrolle in der Weltordnung verloren. Wer sind ihre Nachfolger? Die Antwort: Es gibt keine. Konflikte werden künftig von denen gelöst, die gerade am besten dazu geeignet sind. Die Vereinten Nationen sind nur eine Option von vielen. Das kann zum Kampf aller gegen alle führen – oder es entsteht ein stabiles Gleichgewicht.
Kategorie Politisches System, Globale Institutionen, Transatlantische Beziehungen, Europa-USA, NATO, Konflikte und Strategien, Weltweit
Momente der Entscheidung
1. June 2008 - 0:00 | von Dan Hamilton
Internationale Politik 6, Juni 2011, S. 62 - 67
Trotz einiger Fehlschläge haben die USA in den vergangenen 15 Jahren auf dem Balkan eine wichtige Rolle gespielt: Drei Mal haben sie entscheidend eingegriffen – und damit gezeigt, dass sie auch nach dem Kalten Krieg noch eine „europäische Macht“ sind. Heute unterstützt Washington die zügige Integration des gesamten Balkans in EU und NATO.
Kategorie Konflikte und Strategien, Innere Konflikte, Humanitäre Intervention, Europäische Union, Globale Institutionen, Europa-USA, Krieg/Kriegführung, Balkan, Vereinigte Staaten von Amerika, Europa, Südosteuropa
Architekt aus Leidenschaft
Buchkritik
1. April 2008 - 0:00 | von Thomas Speckmann
Internationale Politik 4, April 2008, S. 136 - 137
„Ich habe Gewissensbisse, wer hat ein Verbrechen für mich?“ – Europas Schuldkomplex lähmt den Kontinent. Er bietet das perfekte Alibi dafür, sich von Amerika und dem Rest der Welt abzuschirmen. Ein Irrweg, meint Pascal Bruckner. Die Demokratien des Westens müssen stark sein, um nicht von den Kräften der Tyrannei besiegt zu werden.
Kategorie Transatlantische Beziehungen, Europäische Union, Europa-USA, Politisches System, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika, Westliche Welt
Was uns wirklich droht
Unnötig und gefährlich: Die Diskussion über einen US-Abwehrschirm für Europa
1. February 2008 - 0:00 | von Peter Bender
Internationale Politik 2, Februar 2008, S. 91 - 93
Kategorie Sicherheitspolitik, Organisation der Verteidigung, Rüstungskontrolle & Massenvernichtungswaffen, Rüstung, Transatlantische Beziehungen, Europa-USA, Nordamerika, Russische Föderation, Europa, Iran, Vereinigte Staaten von Amerika
Europa postnational denken
Nicht Selbstbestimmung, Handlungsfähigkeit ist das Gebot der Stunde
1. June 2007 - 0:00 | von Jürgen Trittin
Internationale Politik 6, Juni 2007, S. 112 - 128.
Muss Europa sich von den USA emanzipieren? Braucht es endlich „Selbstbestimmung“, um seine Rolle als „fünfter Pol“ in der multipolaren Welt zu spielen? Der grüne Politiker Jürgen Trittin meldet Bedenken an gegen Egon Bahrs Thesen: „Euronationalismus“ sei nicht das richtige Rezept für die Bewältigung der heutigen globalen Herausforderungen.
Kategorie Europäische Union, Transatlantische Beziehungen, Europa-USA, Erweiterungsprozess, Europa
Warnung vor dem Freunde
Was Europa über die Außenpolitik der USA wissen muss, um seine eigene zu gestalten
1. January 2007 - 0:00 | von Marcia Pally
Internationale Politik 1, Januar 2007, S. 62 - 71.
War die „radikale“ Außenpolitik George W. Bushs eine Ausnahme? Ein Blick in die amerikanische Geschichte lehrt, dass eher die amerikanische Nachkriegspolitik in Europa exzeptionell war. Wenn die Europäer eine selbstbewusstere internationale Rolle spielen wollen, täten sie gut daran, die Traditionslinien amerikanischer Außenpolitik zu kennen.
Kategorie Transatlantische Beziehungen, Europäische Union, Europa-USA, Politische Kultur, Vereinigte Staaten von Amerika, Europa, Nordamerika
„Venus“, bitte kommen!
Die internationale Bedeutung der EU wächst: Es gilt den "europäischen Moment" zu nutzen
1. January 2007 - 0:00 | von Gunter Hofmann
Internationale Politik 1, Januar 2007, S. 6 - 15.
Selbst- und Fremdwahrnehmung der EU weichen stark voneinander ab: Drinnen herrscht ewiges Krisen-Lamento, die Außenwelt dagegen sieht einen Akteur, dessen internationale Bedeutung stetig zunimmt. Berlin muss diesen „europäischen Moment“ nutzen, um die Ära der Unsicherheiten zu beenden und Europa wieder neu zu politisieren.
Kategorie Europäische Union, Deutsche Außenpolitik, Europa-USA, GASP/GSVP, Europa, Deutschland
Der Rubikon ist überschritten
Aussichten für die transatlantischen Beziehungen anch Schröder
1. January 2006 - 0:00 | von Stephen F. Szabo
Internationale Politik 1, Januar 2006, S. 86 - 95.
Die Jahre unter Schröder stellten eine Zäsur in der deutschen Außenpolitik dar: Die Ära eines besonderen deutsch-amerikanischen Verhältnisses ist endgültig vorbei. Anstatt zu versuchen, ein neues Bündnis zu schmieden, ist es nun an der Zeit, sich über gemeinsame Interessen zu verständigen. Doch auch bei der Regierung Merkel fällt es schwer, sich große neue Projekte vorzustellen, die Washington und Berlin wieder enger zusammenbringen könnten.
Kategorie Deutsche Außenpolitik, Transatlantische Beziehungen, Europäische Union, Europa-USA, Deutschland, Vereinigte Staaten von Amerika, Europa
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen