IP Themen

IP - die Zeitschrift

Der blockierte Aufbruch
Der blockierte Aufbruch Is purchaseable

Blinde Flecken und eine neue Ordnung: Zur Zukunft der US-Außenpolitik

1. November 2018 - 0:00 | von Tyson Barker | Vereinigte Staaten von Amerika, Internationale Politik/Beziehungen

Wer über amerikanische Außenpolitik nach 2020 nachdenkt, muss aus den strategischen Fehlern der vergangenen 30 Jahre lernen. US-Politiker von rechts wie von links entwickeln neue Narrative als Leitbilder der Außenpolitik. Wie tief die neue Weltordnung aber von Technologie geprägt sein wird, beginnen wir gerade erst zu begreifen.

IP - die Zeitschrift

Déjà-vu in Washington
Déjà-vu in Washington Is purchaseable

Warum Donald Trump in zwei Jahren wiedergewählt werden könnte

1. November 2018 - 0:00 | von David Graham | Vereinigte Staaten von Amerika, Staat und Gesellschaft

Die Wahl Donald Trumps zum Präsidenten 2016 war ein Betriebsunfall der amerikanischen Demokratie und wird sich nicht wiederholen, denken viele. Doch bei Trumps vielen Schwächen übersehen seine Kritiker schnell seine unleugbaren Stärken, die ihm im Wahlkampf helfen werden. Und wer Trump 2020 denn schlagen sollte, ist völlig offen.

Artikel

Stillstand bis 2020
Treu bleibt Trump nur sich selbst. Seine Politik aber wird sich niemals ändern
1. November 2018 - 0:00 | von Stephen J. Farnsworth
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 8-13
Den Zwischenwahlen zum Kongress wird in den USA in keinem Fall eine politische Kehrtwende folgen. Trump wird Trump bleiben, komme, was da wolle. Polarisierung und Zerrissenheit der Gesellschaft in den USA werden zunehmen. Und auch für die Außenpolitik stehen zwei Jahre Stillstand, Streit und Hader bevor – mindestens.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika
Wird sich die Außenpolitik der USA wieder ändern, wenn Donald Trump nicht mehr Präsident ist?
IP-Forsa-Frage
1. November 2018 - 0:00
Kategorie Staat und Gesellschaft, Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika
„Den europäischen Traum verteidigen“
Emma Bonino über Italiens Rolle in Europa und die gemeinsame Afrika-Politik
2. March 2018 - 0:00
Internationale Politik 2, März-April 2018, S. 68 - 71
Bei den Wahlen am 4. März haben Italiens euroskeptische Parteien triumphiert. Das Land hat aber nicht nur viel von seinem Glauben an Europa verloren, sondern auch an Einfluss eingebüßt. Dabei hätte es gerade in der Mittelmeer- und Afrika-Politik viel zu sagen. Emma Bonino, ehemalige Außenministerin und Verfechterin eines föderalen Europas, im Gespräch.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Italien, Europa
Begrenzte Möglichkeiten
Japans Umgang mit Chinas Übermacht hält Lehren für Europa bereit
2. March 2018 - 0:00 | von Bernhard Bartsch
Internationale Politik 2, März-April 2018, S. 37 - 41
Der Aufstieg Chinas und die Krise Amerikas zwingen Japan, sich weltpolitisch neu auszubalancieren. Mit dem ohne die USA geschlossenen Handelsabkommen TPP-11 und dem EU-Japan-Freihandelsvertrag hat es gezeigt, dass es global handeln kann. Doch seiner wirtschaftlichen Stärke zum Trotz hat Tokio politisch nur wenige Optionen.
Kategorie Wirtschaft & Finanzen, Internationale Politik/Beziehungen, Japan, China, Europa
Schluss mit der Scheinheiligkeit
Chinas Politik spaltet Europa. Die EU muss für eine gemeinsame Linie sorgen
2. March 2018 - 0:00 | von Jan Gaspers
Internationale Politik 2, März-April 2018, S. 24 - 29
Nirgendwo in Europa hat Chinas globale Infrastruktur-­Außenpolitik so viel Anklang gefunden wie bei den mittel- und osteuropäischen Staaten. Dabei sind Chinas großen Worten kaum wirtschaftliche Taten gefolgt. Die EU ist dennoch geschwächt und muss reagieren: Die großen Mitgliedstaaten sollten sich von ihren Sonderbeziehungen verabschieden.
Kategorie Politisches System, Politische Kultur, Internationale Politik/Beziehungen, China, European Union
Gefährliche neue Welt
Die Führungsmacht USA hat abgedankt. Fünf Konsequenzen für 2018
5. January 2018 - 0:00 | von Robin Niblett
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2018, S. 22 - 28
Wer argumentiert, die Präsidentschaft Donald Trumps habe einen positiven Einfluss auf Europa, dürfte zunächst auf wenig Zustimmung treffen. Und doch: Der Rückzug Amerikas zwingt seine Verbündeten, endlich mehr Verantwortung zu übernehmen. Unmittelbare Nutznießer sind allerdings China und Russland.
Kategorie Europa-USA, Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika
Gestalten, nicht gestaltet werden
Warum sich Deutschland nicht von den Problemen der Welt abschotten kann
5. January 2018 - 0:00 | von Sigmar Gabriel
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2018, S. 6-9
Bei der Gedenkveranstaltung für die Chefredakteurin ­dieser Zeitschrift, Sylke Tempel, sprach der Bundesaußenminister am 11. Dezember 2017 über das transatlantische Verhältnis und aktuelle Entwicklungen in Israel und Nahost. Zugleich forderte Gabriel, Bürgerinnen und Bürger mehr an der Debatte über Fragen deutscher Außenpolitik zu beteiligen.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Deutschland
Gefährlicher Scheinriese
Russlands vermeintliche Stärke hat viel mit der Schwäche des Westens zu tun
1. May 2017 - 0:00 | von Stefan Meister
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 8-13
Krim-Annexion, Ukraine-Krieg, das Eingreifen in Syrien, die undurchsichtige Rolle bei der US-Wahl: Putins Russland lässt die Muskeln spielen. Wie soll der Westen reagieren? Mit mehr Gelassenheit. Wir können Russland nicht verändern und müssen es so hinnehmen, wie es ist. Aber wir sollten es auch nicht stärker und größer machen, als es ist.
Kategorie Politisches System, Politische Kultur, Internationale Politik/Beziehungen, Russische Föderation
Feministische Außenpolitik
Schweden geht mutig voran, trotz aller Widerstände im In- und Ausland
1. May 2017 - 0:00 | von Margret Karsch
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 78-83
Die Ankündigung von Außenministerin Wallström löste sofort Abwehrreflexe aus. Dabei geht es ihr doch um globale Gerechtigkeit und Frieden, die nur mit Geschlechtergleichstellung möglich sind. Es sind langfristige Ziele, nach zweieinhalb Jahren feministischer Politik ist es daher noch zu früh für eine Bilanz. Und der Gegenwind ist weiterhin stark.
Kategorie Geschlechterbeziehungen, Internationale Politik/Beziehungen, Schweden
Wie groß ist der Einfluss Russlands in der Weltpolitik?
IP-Forsa-Frage
1. May 2017 - 0:00
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2017, S. 4-5
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Russische Föderation
Die Stunde des B-Teams
Nach der Wahl Donald Trumps stehen andere in der Verantwortung
1. March 2017 - 0:00 | von Ulrich Speck
Internationale Politik 2, März/April 2017, S. 104-111
Die USA wollen ihre Rolle als Garant der internationalen liberalen Ordnung nicht mehr spielen. Das zeigt sich mit der Wahl Donald Trumps ganz deutlich. Doch eine von Russland und China bevorzugte multipolare Struktur ist keine echte Alternative. Deshalb sollten nun andere Staaten mehr Verantwortung übernehmen, darunter auch Deutschland.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika, Weltweit
Von Absteigern und Aufsteigern
Die USA, Großbritannien und Russland erleben eine neue Blüte des Nationalismus
1. March 2017 - 0:00 | von Andreas Rinke
Internationale Politik 2, März/April 2017, S. 112-117
Ausgerechnet die Siegermächte von 1945 spüren derzeit einen realen oder „nur“ gefühlten Bedeutungsverlust. Deshalb wächst die Sehnsucht nach alter Größe – und der Wunsch, eine wichtige Position in einer sich gravierend verändernden Welt wenigstens noch eine Weile bewahren zu können. Ein Erklärungsversuch für den neuen Nationalismus.
Kategorie Staat und Gesellschaft, Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika, Vereinigtes Königreich, Russische Föderation
Hilflos im Elfenbeinturm?
Kleiner Leitfaden für angehende Politikberater
1. March 2017 - 0:00 | von Michael Rühle
IP Online Exclusive
Was sollten Politikberater tun, um die handelnden Personen auch tatsächlich zu erreichen? Worauf sollte man achten, wenn man „policy-relevant“ schreiben möchte? Ein Ratgeber für zukünftige Ratgeber.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Weltweit
Abschied von Europa
Erdogans Politik zum Trotz: Ein Abbruch der Beitrittsgespräche wäre falsch
1. March 2017 - 0:00 | von Michael Thumann
Internationale Politik 2, März/April 2017, S. 71-75
Staatspräsident Erdogan fährt die institutionellen Beziehungen zur EU und NATO zurück und findet mit Putins Russland einen neuen Kooperationspartner. Doch Theaterdonner und Symbolpolitik seitens der Europäer sind nicht hilfreich; nur konkrete Verhandlungen und gemeinsame Interessen ebnen den Weg in die Zukunft.
Kategorie Erweiterungsprozess, Bilaterale Beziehungen, Internationale Politik/Beziehungen, Türkei
„Wann, wenn nicht jetzt?“
Die Trump-Regierung eröffnet die Chance, dass sich Europa neu aufstellt
1. March 2017 - 0:00 | von Bruno Tertrais
Internationale Politik 2, März/April 2017, S. 23-29
Frankreichs außenpolitische Prioritäten sind mit denen Deutschlands weitgehend deckungsgleich, erklärt der Sicherheitsexperte Bruno Tertrais. Und nach einigen Enttäuschungen hat Paris auch in vielen militärischen Fragen in Berlin einen engagierten Partner. Die europäische Debatte über nukleare Abschreckung lässt allerdings zu wünschen übrig.
Kategorie Europäische Union, Sicherheitspolitik, Internationale Politik/Beziehungen, Frankreich
Globalismus versus Nationalismus
Die sicherheitspolitischen Vorstellungen von Hillary Clinton und Donald Trump
1. November 2016 - 0:00 | von Patrick Keller
Internationale Politik 6, November/Dezember 2016, S. 64-69
Unterschiedlicher könnten die Positionen nicht sein: Hillary Clinton möchte die Führungsposition der USA in der internationalen ­Ordnung sowohl diplomatisch als auch militärisch wieder ausbauen. ­Donald Trump ist Nationalist, sein Auftreten geprägt von Desinteresse und Unkenntnis der Wechselwirkungen internationaler Politik.
Kategorie Sicherheitspolitik, Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika
Jenseits der Abschreckung
Wie die NATO und Russland wieder miteinander umgehen könnten
15. September 2016 - 0:00 | von Michael Rühle
IP Online Exclusive
Seit der Krim-Annexion stehen die Zeichen zwischen Russland un der NATO auf Konfrontation. Verbale Drohungen, undurchsichtige Militärübungen und waghalsige Luftmanöver entlang der Grenzen gehören derzeit zum Standardrepertoire russischer Außen- und Sicherheitspolitik. Doch früher oder später führt an einem Umgang miteinander kein Weg vorbei; dieser muss allerdings von einem übergeordneten Austausch über die europäische Ordnung begleitet werden.
Kategorie Internationale Politik/Beziehungen, Russische Föderation, Europa
Farce, Faustpfand, Fernziel?
Eine turbulente türkische Innenpolitik stellt den Westen vor die Gretchenfrage
26. August 2016 - 0:00 | von Magdalena Kirchner
Internationale Politik 5, September/Oktober 2016, S. 60-66
Mit seiner Politik der verbrannten Erde gegenüber der Gülen-Bewegung stellt Erdo­gan die EU vor existenzielle Fragen. Wann wird Einheit um der Einheit willen zur Farce? Auf alle Fälle sollte Brüssel die zarten Anzeichen gesellschaftsübergreifender Versöhnung als Chance nutzen, um sich wieder aktiver in den Transformationsprozess einzuschalten.
Kategorie Innere Sicherheit, Internationale Politik/Beziehungen, Türkei, Europa
Aktuelle Ausgabe

IP Wirtschaft

 

ip archiv
Meistgelesen
  • Protecting Europe

    28. November 2018 - 0:00

    Meeting the EU’s military level of ambition in the context of Brexit