Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Wende im internationalen Verhalten Chinas?
Nationale Interessen in der globalen Antiterrorallianz
von Heike Holbig
Internationale Politik 2, Februar 2002, S. 1 - 6.
China verfolgt bei der internationalen Kooperation im Rahmen der Antiterrorallianz auch eigene Interessen. Dass dies als ein inhärenter Widerspruch gedeutet wird, liegt zum einen an den ambivalenten außen- und innenpolitischen Motiven Beijings, zum andern verweist es auf definitorische und institutionelle Schwächen des internationalen „Kampfes gegen den Terrorismus“.
Kategorie: Sicherheitspolitik, Terrorismus, Volksrepublik China, Vereinigte Staaten von Amerika
DGAP in den Medien
Meistgelesen