Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Energie aus der Kaspi-Region
Die Türkei als treibende Kraft bei der Transformation
von Yelda Demirağ
Internationale Politik 3, März 2003, S. 17 - 22
Die Kontrolle über die Energiereserven Zentralasiens, insbesondere im Kaspischen Meer, sowie die möglichen Transportwege vom eurasischen Kontinent sind zu zentralen Politikelementen der Großmächte nach dem Ende des Kalten Krieges geworden. Die Rolle der Türkei als stabilisierender Faktor in dieser Region, so die Hochschuldozentin aus Ankara, wird immer stärker.
Kategorie: Europäische Union, Klima- und Energiepolitik, Rohstoffe & Energie, Nicht-erneuerbare Energien, Internationale Politik/Beziehungen, Europa, Nordamerika, Russische Föderation, Türkei, Kaukasische Staaten der ehemaligen Sowjetunion, Turkmenistan
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?