Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Die Gefahren des Imperiums
von Stanley Hoffmann
Internationale Politik 10, Oktober 2004, S. 39-48
Imperiale Politik höhle die Autorität der USA im Ausland aus und untergrabe im Innern seine Institutionen; außerdem könnten Unilateralismus und Präventivkriege andere Staaten zum Nachahmen verführen und die Welt damit in einen Dschungel verwandeln. Letztendlich bleibt Hoffmann aber optimistisch: Die Amerikaner werden einsehen, „dass ein imperiales Amerika weder wünschenswert noch möglich ist“.
Kategorie: Vereinigte Staaten von Amerika
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?