Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Vergesst Oslo!
... dann klappt es vielleicht auch mit dem Frieden zwischen Israelis und Palästinensern
von John C. Hulsman
Internationale Politik 1, Januar 2009, S. 15 - 19.
Schluss mit den offen diskutierten Friedensplänen. Geheime Verhandlungen, ein Gesamtpaket zur Umsetzung aller strittigen Fragen und sofortige Belohnung für konstruktive Mitarbeit sind Erfolg versprechender. Dass die USA mehr Verständnis für Israel zeigen und die Europäer größere Sympathien für die Palästinenser, ist dabei ganz und gar kein Nachteil.
Kategorie: Bilaterale Konflikte, Konfliktprävention/-management, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Israel, Palästina, Europa, Vereinigte Staaten von Amerika
Hoffen auf Hillary
Einfach würde der transatlantische Dialog auch unter einer Präsidentin Clinton nicht
von John C. Hulsman
Internationale Politik 1, Januar 2008, S. 58 - 63
Wird ein von weiblicher Hand geführtes Amerika seine „sanfte Macht“ wiederentdecken? Wer den Wahlkampfreden der aussichtsreichsten Präsidentschaftskandidatin lauscht, muss das bezweifeln: Senatorin Clinton ist zwar eine überzeugte Multilateralistin. Aber in der Frage militärischer Gewaltanwendung unterscheidet sie wenig von George W. Bush.
Kategorie: Transatlantische Beziehungen, Konflikte und Strategien, Verteidigungspolitik, Sicherheitspolitik, Globale Fragen, Nordamerika, Europa, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Irakisches Roulette
Der Irak-Krieg und seine Folgen für die amerikanische Innenpolitik
von John C. Hulsman
Internationale Politik 2, Februar 2007, S. 92 - 97.
Die von der Regierung Bush angeordnete Truppenverstärkung wird die Lage im Irak nicht grundlegend ändern. Wichtiger ist die Frage, welchen politischen Niederschlag sie in Amerika finden wird. Denn der Irak wird immer mehr zum beherrschenden Thema werden und mit entscheiden, wer der nächste Präsident der USA wird.
Kategorie: Sicherheitspolitik, Staat und Gesellschaft, Streitkräfte, Verteidigungspolitik, Krieg/Kriegführung, Vereinigte Staaten von Amerika, Irak, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Nordamerika
Zu hohe Erwartungen?
EU-Ratspräsidentschaft und G-8-Vorsitz: 2007 wird ein Schlüsseljahr deutscher Außenpolitik
von John C. Hulsman, Jan Techau
Internationale Politik 1, Januar 2007, S. 16 - 25.
Zu Beginn seiner EU- und G-8-Präsidentschaft ist Deutschland politisch und wirtschaftlich in einer so guten Verfassung wie schon lange nicht mehr. Wenn es die wichtigsten anstehenden Fragen nun beherzt anpackt, könnte es tatsächlich ein Global Player sein. Aber die deutschen Eliten sind darauf nicht wirklich vorbereitet.
Kategorie: Deutsche Außenpolitik, Europäische Union, Nachbarschaftspolitik, GASP/GSVP, Europa, Deutschland, Türkei, Balkan
Staaten bauen mit Lawrence von Arabien
Die Erfahrungen des britischen Offiziers sind gültiger denn je
von John C. Hulsman
Internationale Politik 6, Juni 2005, S. 98 - 105.
Ob Kosovo, Bosnien oder Irak: Erfolge beim Aufbau gescheiterter Staaten sind nicht zu verzeichnen. Zu wenig nimmt der Westen Rücksicht auf lokale Gegebenheiten. Dabei existiert ein hervorragendes Regelbuch für den Aufbau eines funktionierenden Staatswesens: Lawrence von Arabiens „Siebenundzwanzig Artikel“. Empfohlen werden profunde Kenntnisse der lokalen Kulturen und ein gerüttelt Maß Bescheidenheit.
Kategorie: Staatsaufbau, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Weltweit, Vereinigte Staaten von Amerika, Irak
DGAP in den Medien
Meistgelesen