Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Vergesst Nabucco!
Für das Pipelineprojekt der EU spricht immer weniger
von Alexander Rahr
Internationale Politik 5, September/Oktober 2011, S. 120-121
Die Nabucco-Pipeline soll Gas aus Zentralasien nach Europa liefern und die Abhängigkeit von Russland verringern. Zugleich sollen die zentralasiatischen Staaten aus der russischen Umklammerung gelöst werden. Doch das Projekt ist nicht nur teuer und unsicher, sondern mittlerweile auch überflüssig.
Kategorie: Rohstoffe & Energie, Klima- und Energiepolitik, Russische Föderation, Kaukasische Staaten der ehemaligen Sowjetunion, Zentralasiatische Staaten der ehemaligen Sowjetunion
Schweiz des Ostens
Blockfreiheit als Überlebensstrategie?
von Alexander Rahr
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2010, S. 84 - 89
Die Wahl Viktor Janukowitschs zum Präsidenten der Ukraine war eine Zäsur. Eine NATO-Mitgliedschaft ist damit vom Tisch. Wobei Janukowitsch auch keine ergebene Anbindung an Russland sucht – er sieht sein Land als Brücke zwischen Europa und Asien und möchte gleichermaßen Sicherheitsgarantien vom Westen wie von Russland erhalten.
Kategorie: Rohstoffe & Energie, NATO, Sicherheitspolitik, Ukraine, Russische Föderation, Europa, Asien
Software made in Asia
Auf dem Weg zu einer russisch-chinesischen Allianz
von Alexander Rahr
Internationale Politik 6, Juni 2009, S. 44 - 48.
China hilft Russland aus der Krise. Und Moskau, verärgert über die westliche Kritik und das Misstrauen gegenüber seiner Energiewirtschaftspolitik, richtet sich Schritt für Schritt auf eine Umorientierung seiner Rohstoff- und Energieexporte vom bisherigen Hauptkonsumenten Europa auf Asien ein. Dabei werden ganz neue Allianzen entstehen.
Kategorie: Rohstoffe & Energie, Klima- und Energiepolitik, Welthandel, Russische Föderation, Volksrepublik China, Vereinigte Staaten von Amerika, Europa
Kein Europa ohne Russland
Im Verhältnis zur EU verlangt Moskau Ebenbürtigkeit
von Alexander Rahr
Internationale Politik 1, Januar 2009, S. 45 - 50.
Die EU muss endlich eine einheitliche politische Linie gegenüber dem immer selbstbewusster auftretenden Russland finden. Neben der Ausarbeitung eines neuen Partnerschafts- und Kooperationsabkommens sollte die EU mit Russland bei der Reform internationaler Organisation kooperieren und gemeinsame Räume wie Freihandelszonen ausbauen.
Kategorie: Europäische Union, Europäische Nachbarschaftspolitik, NATO, Europa, Russische Föderation, Vereinigte Staaten von Amerika
Putin und Medwedew: Wer regiert?
Ob und wie lange das Tandem funktionieren wird, ist völlig offen
von Alexander Rahr
Internationale Politik 2, Februar 2008, S. 19 - 25
Die unter Putin gewaltig aufgeblähten Geheimdienste haben beim Diadochengerangel vorerst den Kürzeren gezogen: Nicht ihren Kandidaten, sondern den als „liberal“ geltenden jungen Juristen Dmitrij Medwedew hat Putin auf den Schild des Nachfolgers im Präsidentenamt gehoben. Wird der geplante Pas de deux Präsident/Premier Putins Macht erhalten?
Kategorie: Politische Kultur, Politisches System, Staat und Gesellschaft, Geschichte, Russische Föderation, Osteuropa, Mittel- und osteuropäische Länder
Der „Kalte Krieg“ ist Geschichte
Plädoyer für das neue ostpolitische Konzept der deutschen EU-Ratspräsidentschaft
von Alexander Rahr
Internationale Politik 3, März 2007, S. 12 - 19.
Unter Putin wird Russland im Westen wieder als Bedrohung empfunden. Antirussische Strömungen nehmen zu. Aber den großen Nachbarn im Osten dauerhaft zu verprellen, nützt der EU weder sicherheitspolitisch noch ökonomisch, und geostrategisch klug wäre es schon gar nicht. Langfristig sollte Russlands Vereinigung mit Europa unser Ziel sein.
Kategorie: Europäische Union, Deutsche Außenpolitik, Europäische Nachbarschaftspolitik, Internationale Politik/Beziehungen, Europa, Russische Föderation, Deutschland, Westliche Welt
Geopolitischer Infantilismus
Europas Unsicherheit im Umgang mit Russland nimmt zu
von Alexander Rahr
Internationale Politik 7, Juli 2006, S. 14‑20
Die Zeit russischer Charmeoffensiven Richtung Europa ist vorbei. Man zeigt sich die kalte Schulter; selbstbewusst distanziert sich die „Energie-Supermacht“ von der früher angestrebten Wertegemeinschaft mit dem Westen und hält nach neuen Partnerschaften Ausschau. Die EU sollte jedoch vermeiden, Russland allzu aktiv in die Arme Chinas zu treiben.
Kategorie: Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Internationale Politik/Beziehungen, Europäische Union, Welthandel, Europa, Russische Föderation, China
Die neue OPEC
Wie Russland zur globalen Energie-Supermacht werden will
von Alexander Rahr
Internationale Politik 2, Februar 2006, S. 15 - 23
Enttäuscht vom Westen, wendet sich Moskau dem asiatischen Raum zu und schmiedet neue geostrategische Allianzen. Dabei setzt der Kreml Russlands riesige Energieressourcen gezielt als Instrument ein, um die verlorene Weltmachtstellung wieder zu erobern. Europa und der Westen müssen diese geopolitische Herausforderung sehr ernst nehmen.
Kategorie: Sicherheitspolitik, Europäische Union, Rohstoffe & Energie, Nicht-erneuerbare Energien, Internationale Politik/Beziehungen, Europa, Russische Föderation, Osteuropa
Schröder handelt in Europas Interesse
Deutschlands Ostpolitik hat sich in der Ukraine-Krise bewährt
von Alexander Rahr
Internationale Politik 1, Januar 2005, S. 94.
Zahlt sich die Freundschaft von Bundeskanzler Schröder zu Präsident Putin aus? Oderschadet die enge Anbindung an Russland langfristig den eigenen Interessen?
Kategorie: Deutsche Außenpolitik, Deutschland, Russische Föderation
Schröders Russland-Politik
von Alexander Rahr
Internationale Politik 9, September 2004, S. 91‑94
Die französisch-deutsche Freundschaft wurde in den letzten Jahren zu einer Dreierbeziehung mit Russland ausgebaut, die vor allem von Bundeskanzler Gerhard Schröder vorangetrieben wird. Trotz der strategischen Bedeutung Russlands für Deutschland – man denke nur an die russischen Öl- und Gasimporte– darf der Kanzler seine ostmitteleuropäischen Nachbarn und die USA nicht durch eine zu heftige deutsch-russische Liebschaft verschrecken.
Kategorie: Internationale Politik/Beziehungen, Russische Föderation, Deutschland
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?