Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Unser Land soll sauberer werden
China setzt für die Zukunft auf erneuerbare Energien
von Andreas Oberheitmann, Eva Sternfeld
Internationale Politik 2, Februar 2009, S. 35 - 39.
China hat den Klimawandel als wichtiges politisches Thema erkannt und ergreift Maßnahmen zur Förderung sauberer und erneuerbarer Energien sowie zur Steigerung der Energieeffizienz. Will man den größten CO2-Emittenten in ein Post-Kyoto-Regime einbinden, sollten seine Forderungen nach „Klimagerechtigkeit“ ernst genommen werden.
Kategorie: Klima und Umwelt, Klima- und Energiepolitik, Klimawandel, Erneuerbare Energien, Rohstoffe & Energie, Volksrepublik China, Südasien, Asien
Die Lage der Umwelt in China
Ökonomische Chancen in der ökologischen Krise
von Eva Sternfeld, Christoph Waldersee, Graf von
Internationale Politik 12, Dezember 2005, S. 52 - 64.
„Wir werden nicht aus Angst vor dem Ersticken das Essen aufgeben, nicht aus Angst vor Verunreinigung der Umwelt darauf verzichten, unsere Industrie zu entwickeln.“ Diese Position, dargelegt von einem Vertreter Chinas auf der ersten UN-Umweltkonferenz 1972 in Stockholm, umschreibt den jahrzehntelang offiziell vertretenen Standpunkt zum Umweltschutz. Die Folge: Heute sind die ökologischen Schäden im Land der Mitte dramatisch. In Peking beginnt man umzudenken.
Kategorie: Klima und Umwelt, Wirtschaft & Finanzen, Umwelttechnologie, Volksrepublik China, Deutschland
DGAP in den Medien
Meistgelesen