Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Debatte der Extreme
Anmerkungen zur deutschen Diskussion über nukleare Abschreckung
von Michael Rühle
Internationale Politik 6, November-Dezember 2018, S. 102-107
Debatte der Extreme
Hier die Forderung nach einer deutschen Atombombe, dort der Aufruf, Deutschland solle sich dem Nuklearwaffen-Verbotsvertrag anschließen: zwei völlig konträre Konzepte, die sich jedoch in vielem ähneln, auch darin, dass sie von dringlicheren Problemen ablenken. Dabei wäre es an der Zeit, dass Deutschland nuklearpolitisch wieder sprechfähig würde.
Kategorie: Rüstungskontrolle & Massenvernichtungswaffen, Deutschland
Wie wird man Sicherheitsexperte?
Ein kleiner Leitfaden für Anfänger
von Michael Rühle
Internationale Politik 2, März-April 2018, S. 144
Sie können eine Haubitze nicht von einem Kampfjet unterscheiden, möchten aber unbedingt in die Sicherheitspolitik? Sie halten eine „No-Fly Zone“ für ein Insektenspray und glauben, Panzeraufklärer seien Pädagogen, die den Stahlkolossen die Sache mit den Blumen und den Bienen näherbringen? Kein Grund zur Panik. Sie können es auch ohne Sachkenntnis zu hohen sicherheitspolitischen Weihen bringen. Sie sind schließlich nicht der erste.
Kategorie: Verteidigungspolitik, Cyber Security, Weltweit
Hilflos im Elfenbeinturm?
Kleiner Leitfaden für angehende Politikberater
von Michael Rühle
IP Online Exclusive
Hilflos im Elfenbeinturm?
Was sollten Politikberater tun, um die handelnden Personen auch tatsächlich zu erreichen? Worauf sollte man achten, wenn man „policy-relevant“ schreiben möchte? Ein Ratgeber für zukünftige Ratgeber.
Kategorie: Internationale Politik/Beziehungen, Weltweit
Nukleares Rückgrat
Das Atlantische Bündnis setzt zu Recht weiterhin auch auf atomare Abschreckung
von Michael Rühle
IP Online
Nukleares Rückgrat
Vor der Annexion der Krim durch Moskau war es eine Zeitlang Mode, die „nukleare Dimension“ der NATO infrage zu stellen. Spätestens seit dem Warschauer Gipfel steht jedoch fest: Sie bleibt wichtiger Teil der kollektiven Bündnisverteidigung.
Kategorie: Organisation der Verteidigung, Europa
Jenseits der Abschreckung
Wie die NATO und Russland wieder miteinander umgehen könnten
von Michael Rühle
IP Online Exclusive
Jenseits der Abschreckung
Seit der Krim-Annexion stehen die Zeichen zwischen Russland un der NATO auf Konfrontation. Verbale Drohungen, undurchsichtige Militärübungen und waghalsige Luftmanöver entlang der Grenzen gehören derzeit zum Standardrepertoire russischer Außen- und Sicherheitspolitik. Doch früher oder später führt an einem Umgang miteinander kein Weg vorbei; dieser muss allerdings von einem übergeordneten Austausch über die europäische Ordnung begleitet werden.
Kategorie: Internationale Politik/Beziehungen, Russische Föderation, Europa
Symbolische Sicherheitspolitik
Deutschland leidet noch immer an seinen Strukturproblemen
von Michael Rühle
IP Online
Symbolische Sicherheitspolitik
Auf der Münchner Sicherheitskonferenz vor zwei Jahren haben führende Politiker von einer neuen deutschen Verantwortung gesprochen. Doch hat sich seither etwas getan? Nein! Trotz der Einsätze auf dem Balkan und in Afghanistan verharrt die Politik vornehmlich im Symbolischen und scheut militärische Risiken. Fünf Wegweiser für eine realistischere Sicherheitspolitik.
Kategorie: Deutsche Außenpolitik, Deutschland, Weltweit
Konventionell und nuklear
Die Rückkehr der Abschreckung ist unvermeidlich
von Michael Rühle
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2016, S. 104-109
Konventionell und nuklear
Angesichts der militärischen Provokationen Russlands muss die NATO auf die neue Bedrohungslage reagieren. Vor allem die Staaten Mittel- und Osteuropas drängen auf eine dauerhafte Stationierung größerer Verbände, um glaubwürdige Abschreckung zu demonstrieren. Auch die nukleare Dimension darf dabei nicht ignoriert werden.
Kategorie: Sicherheitspolitik, Verteidigungspolitik, Wehrpotential, Deutschland, Europa
Primat der Wirtschaftsinteressen
Für NATO und EU brechen schwere Zeiten an, um Sicherheitspolitik zu gestalten
von Michael Rühle
Internationale Politik 6, November/ Dezember 2012, S. 94-99
Wirtschaftliche und energiepolitische Interessen verdrängen traditionelle Sicherheitspolitik und setzen neue Prioritäten. Welche Zukunft haben Militärbündnisse, wenn klassische Sicherheitskonzeptionen entwertet werden und Entscheidungen nur schwer herbeizuführen sind? Gefordert werden flexible Koalitionen und ein breiter Sicherheitsdialog.
Kategorie: Sicherheitspolitik, NATO, Europäische Union, Weltweit
Energie und Sicherheit
Warum die NATO jetzt handeln muss
von Michael Rühle
Internationale Politik 2, April 2011, S. 96-100
Energie ist zum globalen Machtfaktor geworden – mit den entsprechenden sicherheitspolitischen Konsequenzen. Deshalb muss die NATO die bündnisinterne Diskussion über Energiesicherheit voranbringen und auch mit anderen internationalen Organisationen wie IEA, EU und OSZE in einen konstruktiven Dialog treten.
Kategorie: Rohstoffe & Energie, NATO, Nicht-erneuerbare Energien, Nordamerika, Europa
Wie wird man Atommacht?
Ein Leitfaden für Anfänger
von Michael Rühle
Internationale Politik 2, März/April 2011, S. 47 - 53
Sie wollen sich mehr Respekt bei Ihren Nachbarstaaten verschaffen? Sie sind es leid, dass die Amerikaner Ihre hegemonialen Ambitionen ständig durchkreuzen? Sie möchten endlich in der Oberliga mitspielen? Dann gibt es nur eine Lösung: Sie brauchen Nuklearwaffen.
Kategorie: Rüstungskontrolle & Massenvernichtungswaffen, Rüstung, Konflikte und Strategien, Waffenhandel, Weltweit
DGAP in den Medien
dgap info
Meistgelesen