Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Weniger Glanz
von Pierre Heumann
IP Länderporträt 2, Juli - Oktober 2016, S. 48-51
Weniger Glanz
Israels Rüstungsindustrie, deren Güter zu 80 Prozent für den Export bestimmt sind, feiert auch weiterhin im Ausland Erfolge. Daheim jedoch gerät die Armee immer stärker unter Druck: Ihr Image ist angekratzt, im Offizierskorps steigt der Anteil der Religiösen – und das könnte in der Zukunft zu einer Zerreißprobe führen.
Kategorie: Wehrpotential, Sicherheitspolitik, Israel
Das Wachsen der Anderen: Silicon Wadi
Israel ist erfolgreiche Hightech-Nation. Aber zu wenige profitieren davon
von Pierre Heumann
Internationale Politik 4, Juli/August 2013, S. 36-37
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Finanzmärkte, Konjunkturpolitik, Israel
Keine Diskussion, bitte!
Israels Umgang mit dem Krieg
von Pierre Heumann
Internationale Politik 7/8, Juli/August 2009, S. 64 - 65.
Haben die israelischen Streitkräfte in Gaza Kriegsverbrechen begangen? Die bislang vorliegenden Berichte ergeben kein klares Bild, deshalb fordern Menschenrechtsorganisationen eine unabhängige Untersuchung. Eine Expertenkommission der Vereinten Nationen führt derzeit Befragungen vor Ort durch, doch Israel verweigert die Kooperation.
Kategorie: Krieg/Kriegführung, Kriegsrecht, Streitkräfte, Menschenrechte, Vereinte Nationen, Israel, Palästinensische Selbstverwaltungsgebiete, Arabischer Osten/Israel
Ein gespaltenes Volk
In der West Bank bemüht sich die Fatah um Stabilität. Gewinner ist die Hamas
von Pierre Heumann
Internationale Politik 3, März 2009, S. 64 - 72.
Unter dem palästinensischen Präsidenten Machmud Abbas ist in der West Bank ein wirtschaftlicher Aufschwung in Sicht: die Löhne steigen, die Arbeitslosigkeit sinkt, die Polizei sorgt für Ruhe und Ordnung. Doch weil Abbas harsch gegen die Feinde von der radikalen Hamas vorgeht, gilt er als Kollaborateur Israels. Davon profitieren die Islamisten.
Kategorie: Staat und Gesellschaft, Innere Sicherheit, Innere Konflikte, Palästina, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Cry for me, Palästina
Nach ihrem Wahlsieg betreibt Hamas eine radikale Islamisierung
von Pierre Heumann
Internationale Politik 3, März 2006, S. 86 - 89.
Bei den Parlamentswahlen von Ende Januar verhalfen die Palästinenser den Islamisten der Hamas zu einem Erdrutschsieg. Nun stellen sie mit Schrecken fest, dass die neue Regierung ein Taliban-Regime in der Westbank und Gaza installieren könnte. Deshalb behilft man sich mit schwarzem Humor. Und hofft auf Neuwahlen in nicht allzu ferner Zukunft.
Kategorie: Staat und Gesellschaft, Bilaterale Konflikte, Sicherheitspolitik, Palästinensische Selbstverwaltungsgebiete, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
Meistgelesen