Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Kleine Insel, großes Spiel
Umworben von EU, China, Russland: Island
von Thomas Gutschker
Internationale Politik 6, November/Dezember 2010, S. 108-113
Seit Juli verhandelt Brüssel mit Reykjavik über den EU-Beitritt. Doch es geht nicht nur um Fischgründe und das Recht zum Walfang: Im Hintergrund geht es auch um Geopolitik. Die Union will einen Brückenkopf in der Arktis, wo schon jetzt um die künftige Ausbeutung von Rohstoffen und die Kontrolle neuer Handelswege gerungen wird.
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Bilaterale und multilaterale Abkommen, Europäische Union, Island, China
Treibstoff für Terrorismus
Am Hindukusch tobt ein Opiumkrieg
von Thomas Gutschker
Internationale Politik 7/8, Juli/August 2009, S. 104 - 110.
Afghanistan versorgt nahezu den gesamten Weltmarkt mit Heroin. Von den Erträgen finanzieren die Taliban ihren Kampf gegen die Regierung und ausländische Sicherheitskräfte. Doch noch immer gibt es keine gemeinsame NATO-Strategie zur Eindämmung des Opiumhandels, und Deutschland hält sich zurück, um seine Soldaten nicht zu gefährden.
Kategorie: Organisierte Kriminalität, Innere Sicherheit, Welthandel, Konflikte und Strategien, NATO, Afghanistan, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika, Europa, Nordamerika
Die Hölle vor Gericht
30 Jahre nach dem Sturz der Roten Khmer arbeitet Kambodscha ihre Verbrechen auf
von Thomas Gutschker
Internationale Politik 4, April 2009, S. 68 - 76.
Als erster Angeklagter muss sich Kaing Guek Eav, Leiter des berüchtigten Gefängnisses Tuol Sleng, vor einem neu geschaffenen Tribunal verantworten. Sein Verfahren ist die Generalprobe für den Prozess gegen vier Pol-Pot-Vertraute, der 2010 beginnen soll. Doch es wird schwierig und schmerzhaft werden, die lange verdrängte Vergangenheit ans Licht zu holen.
Kategorie: Krieg/Kriegführung, Recht, Kambodscha, Asien, Südostasien
Dein Freund und Feind
Theorie und Praxis: Ein Besuch bei der deutschen Polizeiakademie in Kabul
von Thomas Gutschker
Internationale Politik 5, May 2008, S. 98 - 105
Nach dem Sturz der Taliban hat Deutschland die Verantwortung für den Polizeiaufbau am Hindukusch übernommen. Doch die Ausbildung ist langwierig, ihr ziviles Leitbild weit von der Einsatzwirklichkeit -entfernt: Afghanische Polizisten stehen in der ersten Frontlinie eines verlustreichen Kampfes gegen die Taliban-Milizen.
Kategorie: Sicherheitspolitik, Deutsche Außenpolitik, Bundeswehr, Konfliktprävention/-management, Europäische Nachbarschaftspolitik, Krieg/Kriegführung, Deutschland, Afghanistan, Mitteleuropa, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Sozialismus, tiefgefroren
Warum Kim Jong Il weniger mächtiger ist, als der Westen glaubt
von Thomas Gutschker
Internationale Politik 11, November 2007, S.72 - 81.
Diszipliniert und durchorganisiert wirkt die Volksrepublik Korea auf den flüchtigen Betrachter, stromlinienförmiger, als die DDR je gewesen ist. Doch der zweite Blick offenbart Risse in der Fassade: Inseln der Marktwirtschaft, interne Konkurrenzkämpfe, und selbst der „Geliebte Führer“ schwächelt. Kim Jong II hat seine Nachfolge noch immer nicht geklärt. Denn jeder Kandidat dürfte Widerstand provozieren. Ansichten aus einem verschlossenen Land.
Kategorie: Politisches System, Politische Kultur, Staat und Gesellschaft, Nordkorea, Asien
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
Meistgelesen