Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Wir brauchen TTIP!
Eine Ausweitung des transatlantischen Handels bringt viele Vorteile
von Stormy-Annika Mildner, Claudia Schmucker
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2014, S. 98-105
Wir brauchen TTIP!
Die TTIP-Verhandlungen werden mit viel Kritik begleitet; oft schwingt eine gewisse Globalisierungsangst mit, die gerade in Deutschland nicht nachvollziehbar ist. Denn: TTIP verspricht Wachstum und Arbeitsplätze für die EU und sorgt dafür, dass Amerika und Europa auch in Zukunft die Standards setzen – und nicht China.
Kategorie: Welthandel, Bilaterale und multilaterale Abkommen, Deutschland
Transatlantisches Handelsabkommen
Sechs Thesen auf dem Prüfstand
von Stormy-Annika Mildner, Claudia Schmucker
Internationale Politik 4, Juli/August 2013, S. 72
Transatlantisches Handelsabkommen
Es wird lebhaft debattiert über eine Trans-atlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP): -Befürworter versprechen sich hohe Wachstumseffekte durch einen Abbau der Handelsbarrieren; Gegner warnen, dass der Welthandelsorganisation damit der Todesstoß versetzt werde. Was bringt die TTIP wirklich?
Kategorie: Welthandel, Freihandel, Bilaterale und multilaterale Abkommen, Westliche Welt
Nicht mehr die Nummer eins
Wie politische Blockaden die Innovationskraft der USA schwächen
von Stormy-Annika Mildner, Henriette Rytz, Claudia Schmucker
IP Länderporträt 2, Juli/ August 2012, S. 25-31
Nicht mehr die Nummer eins
Innovation ist für die Wettbewerbsfähigkeit eines Landes von entscheidender Bedeutung. Doch die USA sind dabei, ihre Innovationskraft zu verlieren – wegen Problemen im makroökonomischen Umfeld, im Bildungssystem, in der Infrastruktur und, nicht zuletzt, aufgrund politischer Blockaden in Washington.
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Die BRICS-Staaten
von Claudia Schmucker, Stormy-Annika Mildner
Internationale Politik 3, Mai/Juni 2012, S. 66-71
Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika haben sich zu einem informellen Klub zusammengeschlossen und treffen sich regelmäßig, um vor wichtigen Konferenzen eine gemeinsame Linie zu finden. Doch bei genauerer Betrachtung stellt man fest: Es gibt nur wenige Gemeinsamkeiten.
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Schwellenländer, Globalisierung, Internationale Politik/Beziehungen, Brasilien, Russische Föderation, Indien, Volksrepublik China, Südafrikanische Republik
Systemversagen
Washington ist handlungsunfähig
von Stormy-Annika Mildner, Johannes Thimm
Internationale Politik 5, September/Oktober 2011, S. 96-99
Systemversagen
Der Schuldenkompromiss kann nicht über die lähmende Wirkung der politischen Blockade in Washington hinwegtäuschen. Demokraten und Republikaner sind so zerstritten wie nie. Um die Regierung wieder handlungsfähig zu machen, wird das Land nicht um Reformen im politischen System herumkommen.
Kategorie: Politisches System, Staat und Gesellschaft, Finanzkrise, Vereinigte Staaten von Amerika
Wiederbelebung des American Dream
Obama muss Reformen in Gang setzen, um Wachstum nachhaltig zu fördern
von Stormy-Annika Mildner
Internationale Politik 3, April 2011, S. 24-29
Die US-Regierung steht vor großen wirtschaftspolitischen Problemen: sinkende Wettbewerbsfähigkeit, hohe Arbeitslosigkeit und vor allem die gigantische öffentliche Verschuldung, die den Staat an den Rand der Handlungsunfähigkeit bringt. Wird es Barack Obama gelingen, zentrale Strukturreformen auf den Weg zu bringen?
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Finanzmarktregulierung, Konjunkturpolitik, Welthandel, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Machtressource Metalle
Achillesferse der alten Wirtschaftsnationen?
von Stormy-Annika Mildner, Gitta Lauster
Internationale Politik 3, April 2011, S. 53-59
Der Einfluss Chinas auf den Rohstoffmärkten ist derzeit massiv. Das Land verfügt über große Vorkommen strategischer Ressourcen und setzt diese auch als politisches Druckmittel ein. Doch bestimmen Rohstoffvorkommen die neue Weltkarte der Macht? Die Antwort lautet nein.
Kategorie: Rohstoffe & Energie, Metalle, Technologie und Forschung, Umwelttechnologie, Wirtschaft & Finanzen, Zentralasien, China, Deutschland, Mitteleuropa, Weltweit
Schwarze Schwäne in der Weltwirtschaft
Von bekannten und neuen Risiken für die globale Ökonomie
von Stormy-Annika Mildner, Claudia Schmucker
Internationale Politik 5, September/Oktober 2010, S. 74 - 85
Katastrophen schlagen deshalb so überraschend zu, weil die zugrunde liegenden Risiken im Vorfeld oft unterschätzt oder gänzlich übersehen werden. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft müssen darauf internationale und interdisziplinäre Antworten finden sowie eine neue Risikokultur fördern.
Kategorie: Globalisierung, Wirtschaft & Finanzen, Finanzkrise, Finanzmarktregulierung, Globale Ungleichgewichte, Rohstoffe & Energie, Globale Fragen
Immer knapper, immer teurer?
Metalle: gefährliche Importabhängigkeit
von Stormy-Annika Mildner, Florian Wassenberg
Internationale Politik 11/12, November/Dezember 2009, S. 52 - 59.
In vielen Wirtschaftssektoren sind Metalle unentbehrlich. Deutschland muss einen Großteil dieser Rohstoffe importieren, trifft am Weltmarkt aber auf monopolartige Strukturen und Exportbeschränkungen, die zu erhöhten Preisen führen. Vor allem China steht dabei im Kreuzfeuer der Kritik.
Kategorie: Rohstoffe & Energie, Metalle, Welthandel, Bilaterale und multilaterale Abkommen, Deutschland
Wem gehört der Meeresboden?
Die USA sollten der Seerechtskonvention der Vereinten Nationen beitreten
von Gitta Lauster, Stormy-Annika Mildner
Internationale Politik 11/12, November/Dezember 2009, S. 30 - 37.
Auf dem Meeresboden lagern Millionen Tonnen wertvoller Rohstoffe. Zahlreiche Staaten beantragen daher bei den Vereinten Nationen eine Erweiterung ihres Festlandsockels. Doch trotz offensichtlicher Vorteile sind die USA der UN-Seerechtskonvention bisher als einziger Küstenstaat nicht beigetreten.
Kategorie: Klima und Umwelt, Klima- und Energiepolitik, Rohstoffe & Energie, Seerecht, Vereinte Nationen
DGAP in den Medien
Meistgelesen