Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Raúls vietnamesischer Weg
Versöhnung mit den USA ohne Aufgabe der Ein-Parteien-Herrschaft?
von Bert Hoffmann
Internationale Politik 4, April 2008, S. 90 - 95
Nach dem Ende der Ära Fidel unterzeichnet Kubas neuer Staatschef Raúl Castro UN-Menschenrechtsabkommen, verspricht eine Öffnung der Wirtschaft und fordert die Bevölkerung zu Kritik auf. Washington gegenüber zeigt er sich versöhnlich. So könnten die USA wie auch Kuba ein Feindbild verlieren – eine Herausforderung für den Karibik-Sozialismus.
Kategorie: Politisches System, Wirtschaft & Finanzen, Staat und Gesellschaft, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Kuba, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika, Karibik, Asien
Fidelismo ohne Fidel?
Der Stabswechsel von Castro zu Castro bedeutet auch eine Chance für Refromen
von Bert Hoffmann
Internationale Politik 1, Januar 2007, S. 90 - 96.
Geräuschloser Übergang statt blutiger Revolte: Nach 47 Jahren Alleinherrschaft verlässt ein schwerkranker Fidel Castro die politische Bühne. Unscheinbar, aber weitaus pragmatischer führt Bruder Raúl seitdem die Regierung Kubas – das größte Reformhindernis für die Insel ist daher immer noch Washingtons und Miamis Forderung nach „bedingungsloser Kapitulation“.
Kategorie: Politisches System, Wirtschaft & Finanzen, Demokratisierung/Politischer Systemwechsel, Kuba, Vereinigte Staaten von Amerika, Karibik, Nordamerika
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?