Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Die verblendete Nation
Amerikas Parteien haben aus dem Irak-Debakel nichts gelernt
von Anatol Lieven
Internationale Politik 7/8, Juli/August 2007, S. 80 - 89.
Der tief verwurzelte amerikanische Exzeptionalismus und Messianismus machen es dem politischen Establishment Washingtons schwer, adäquate Lehren aus der gescheiterten Bush-Politik zu ziehen. Deshalb fangen Despoten aller Schattierungen an, dem Hegemon auf der Nase herumzutanzen – jeder weiß, dass Amerika seine Macht überdehnt hat.
Kategorie: Internationale Politik/Beziehungen, Konflikte und Strategien, Sicherheitspolitik, Staat und Gesellschaft, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika, Naher und Mittlerer Osten/Nordafrika
Der Kampf um Amerikas Seele
von Anatol Lieven
Internationale Politik 10, Oktober 2004, S. 1-12
Während Europa zunehmend als postnational anzusehen ist, hat sich in den USA eine neue, aggressive Form des Nationalismus entwickelt, die sich aus Kontrollverlustängsten der weißen Mittelschicht speist und den hasserfüllten europäischen Nationalismen des frühen 20. Jahrhunderts ähnelt. Diese Entwicklung birgt laut Anatol Lieven, Senior Associate des Carnegie Endowment, große Gefahren für Amerikas Position in der Welt.
Kategorie: Politische Kultur, Transatlantische Beziehungen, Internationale Politik/Beziehungen, Vereinigte Staaten von Amerika
Veranstaltungen
DGAP in den Medien
dgap info
Meistgelesen
  • Letzte Chance

    1. September 2019 - 0:00

  • Altes Problem

    28. August 2019 - 0:00

    Nationalismus und Gender: der Siegertext des Sylke Tempel Essaypreises

  • Krise ohne Grenzen

    1. September 2019 - 0:00

    China und die USA, Frankreich und Polen: Wie ist es um die Klimapolitik dieser vier Volkswirtschaften bestellt?