Publikationen

Filtern nach:


Ausgewählte Publikationen

Die große Leerstelle
von Nikolaus Piper
IP Wirtschaft 3, November 2017 - Februar 2018, S. 6 - 10
Die große Leerstelle
Abbau von Regulierungen, Stopp von Handelsabkommen, weniger Umweltschutz – das ist es, was die Regierung Trump bislang an ökonomisch Relevantem gebracht hat. Vielleicht wird man später einmal über die Ära Trump sagen: Wichtiger als das, was der Präsident tat, war das, was er nicht tat, nämlich Führung zeigen, gerade in der Wirtschaftspolitik.
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Politische Kultur, Vereinigte Staaten von Amerika
Kurzer Boom mit Langzeitschäden
Womit wir rechnen müssen: Donald Trumps Wirtschaftspolitik
von Nikolaus Piper
Internationale Politik 1, Januar/Februar 2017, S. 14-19
Kurzer Boom mit Langzeitschäden
Abschottung, Deregulierung, Schuldenmacherei, Abschied von der Klimapolitik: Nicht allzu viel von dem, was über die ökonomischen Pläne des künftigen US-Präsidenten bekannt ist, bietet Anlass zum Optimismus. Einem nicht allzu langen Rausch dürfte ein umso längerer Kater folgen – und den wird gerade die Exportnation Deutschland zu spüren bekommen.
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Globalisierung, Welthandel, Vereinigte Staaten von Amerika
Der Untergang der Anderen
Über die Zukunft der Wirtschaftsmacht USA
von Nikolaus Piper
IP Länderporträt USA, Juli/August 2012, S. 8-13
Der Untergang der Anderen
Steht Amerika vor dem Kollaps, wie verschiedentlich in Europa prophezeit? Gemach. Das politische System ist am Rande des Bankrotts, doch die Wirtschaft bleibt erstaunlich vital. Voraussetzung für die ökonomische Erholung ist aber, dass die Parteien an die Tradition des großen Kompromisses anknüpfen und das Spiel mit dem Staatsbankrott beenden. Eine Widerlegung der gängigen These vom Niedergang der amerikanischen Volkswirtschaft aus dem "IP Länderporträt USA".
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Vereinigte Staaten von Amerika, Nordamerika
Besserwisser in Bedrängnis
Nach der Schadenfreude kam der Schock: Der alte Kontinent und die Krise
von Nikolaus Piper
Internationale Politik 12, Dezember 2008, S. 32 - 35
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Europäische Union, Transatlantische Beziehungen, Europa
Das Ende der Wall Street
Die Finanzkrise und ihre Folgen werden Washingtons Politik auf Jahre prägen
von Nikolaus Piper
Internationale Politik 11, November 2008, S. 71 - 74
Banken stürzen, die Börse fällt, der Staat wird zum Verstaatlicher: Die Zeit des ungebremsten Kapitalismus in den USA ist vorbei. Ihr neuer Präsident muss die Wirtschaft regulieren und eine Depression verhindern. Und den wohl wichtigsten Posten in seinem Kabinett besetzen: Denn über das Schicksal der Weltwirtschaft wird im amerikanischen Finanzministerium entschieden.
Kategorie: Wirtschaft & Finanzen, Finanzkrise, Politisches System, Konjunkturpolitik, Finanzmarktregulierung, Nordamerika, Vereinigte Staaten von Amerika
DGAP in den Medien
Meistgelesen