Geister der Vergangenheit
Geister der Vergangenheit

Die drohende Rückkehr des nationalstaatlichen Egoismus ist abwendbar

von Robin Niblett | Weltweit, Politische Kultur

Das Wirtschaftswachstum stockt, der Nationalismus blüht, Populisten versprechen, die Globalisierung zurückzudrehen: Stehen wir vor einer Wiederkehr des anarchischen Systems von Nationalstaaten und einem Rückfall in die identitätsbasierten Konflikte der Vergangenheit? Fast scheint es so. Doch noch kann die Politik gegensteuern – wenn sie das Richtige tut.

zum thema

Iran

Ein grandioses Täuschungsmanöver
Ein grandioses Täuschungsmanöver

Das Atomabkommen mit dem Iran basiert auf Wunschdenken

von Hans Rühle | Iran, Kernenergie

„Wir haben sie zum Narren gehalten“, fasste der stellvertretende Nationale Sicherheitsberater des US-Präsidenten, Ben Rhodes, die Verhandlungen über den Iran-Atomdeal und die Beeinflussung der Berichterstattung darüber rückblickend zusammen. Damit sollte die Diskussion über die „Moderaten“ im Iran eigentlich beendet sein – eine amerikafreundliche, auf Systemwechsel zielende Gruppe gibt es in Teheran nicht.

NATO/Russland

Jenseits der Abschreckung
Jenseits der Abschreckung

Wie die NATO und Russland wieder miteinander umgehen könnten

von Michael Rühle | Russische Föderation, Internationale Politik/Beziehungen

Seit der Krim-Annexion stehen die Zeichen zwischen Russland un der NATO auf Konfrontation. Verbale Drohungen, undurchsichtige Militärübungen und waghalsige Luftmanöver entlang der Grenzen gehören derzeit zum Standardrepertoire russischer Außen- und Sicherheitspolitik. Doch früher oder später führt an einem Umgang miteinander kein Weg vorbei; dieser muss allerdings von einem übergeordneten Austausch über die europäische Ordnung begleitet werden.

Syrien

Die Akte Assad
Die Akte Assad

Auf der Suche nach Beweisen für die Verbrechen des syrischen Regimes

von Ben Taub | Syrien, Kriegsverbrechen

Massenmord, Hinrichtungen, Folter: Die Liste der Vorwürfe gegen Baschar al-Assad ist lang. Sollte der syrische Präsident sich dafür je vor Gericht verantworten müssen, ist der Nachweis einer Anordnung und Billigung der Taten „von oben“ gefordert. Doch wie sichert man Belastungsmaterial, solange die Täter an den Schalthebeln der Macht sitzen? Eine Reportage.

Gegen den Strich

Wertepolitik
Wertepolitik

Vier Thesen auf dem Prüfstand

von Eric Gujer | Weltweit, Politische Kultur

„Rechtsstaatsdialog“, „Modernisierungspartnerschaft“: Diese Worte können nur in Europa ersonnen worden sein. Doch es ist das Vermögen, schönen Worten auch Taten folgen zu lassen, das Verantwortungsethik von Gesinnungsethik unterscheidet. Das gilt für die Außenpolitik der gesamten EU, besonders aber für die des moralischen Weltmeisters.

Türkei

Nicht aufgeben
Nicht aufgeben Is purchaseable

Ein Abbruch des EU-Dialogs mit der Türkei wäre kontraproduktiv

von Oliver Rolofs | Türkei, Internationale Politik/Beziehungen

Das selbstherrliche Vorgehen von Staatspräsident Erdogan nach dem Putschversuch hat Rufe laut werden lassen, sich von dem Land abzuwenden. Doch wer die Türkei aufgibt, hat die Auseinandersetzung mit Erdogan bereits verloren. Und es gibt gute Gründe, warum auch Ankara an einem Bruch mit Europa nicht gelegen sein kann.

Aktuelle Ausgabe

IP-Länderporträt

 

IP Praktikum

  • Kurzfristig ist in der IP-Redaktion ein Praktikumsplatz für Oktober bis Dezember 2016 zu vergeben. Weitere Infos finden Sie hier.

 

ip archiv
Meistgelesen